Passwort vergessen?
REGISTRIEREN

Einer neuen Generation von Bauern und Bäuerinnen den Weg bereiten

von J.A. T.
Themen Bildung Landwirtschaft
24 Oktober 2018

Am 25. Oktober findet die Konferenz „Neue Bauern braucht das Land“ als Abschlussveranstaltung von insgesamt vier Workshops des Netzwerks Flächensicherung statt. Bei den Workshops wurden von unterschiedlichsten Akteuren Ansätze und Forderungen entwickelt, um eine zukunftsfähige Landwirtschaft zu sichern.

„Hofnachfolge“, „Bodenmarkt und Zugang zu Land“, „kooperative Wirtschaftsformen“ und „regionale Entwicklung“ waren die Themen der über ganz Deutschland verteilten Workshops. In der Abschlussveranstaltung sollen nun Kontroversen aufgedeckt und gemeinsame Positionen vertieft werden.
Ins Leben gerufen wurden die Workshops vom Netzwerk Flächensicherung. Dieses setzt sich zusammen aus unterschiedllichsten Vereinen und Organisationen, die eine Charta entwickelt haben, deren Ziele sie gemeinsam verfolgen. Im Zentrum steht dabei die Frage des Eigentums von Grund und Boden. Landwirtschaftliche Flächen sollen gesichert werden, um sie dauerhaft der Agrarindustrie und der Spekulation zu entziehen. So können wertvolle Kulturlandschaften erhalten, natürliche Ressourcen geschont und Anbauflächen für motivierte Jungbauern zugänglich gemacht werden
Dabei wird besonderen Wert darauf gelegt, dass auf allen Ebenen eine Begegnung auf Augenhöhe stattfindet und Gleichberechtigung gewährleistet ist. Die Bewirtschaftung soll unter den Ansprüchen einer nachhaltigen, naturschonenden, sozial inklusiven und fair bezahlten Wirtschaftsweise mit regionalen Kreisläufe stattfinden. Außerdem sollen die Flächen langfristg gesichert bleiben und die Politik für bessere Rahmenbedingungen in die Pflicht genommen werden.

Der Zusammenschluss zum Netzwerk Flächensicherung erfolgte unter anderem, um den besseren Austausch zwischen den Organisationen im In- und Ausland zu gewährleisten und die Sichtbarkeit zu erhöhen, um mehr Menschen dafür zu sensibilisieren, direkten Einfluss auf die Produktion ihrer Lebensmittel zu nehmen.

Wer sich, trotz abgelaufener Anmeldefrist, noch einen der wenigen Restplätze sichern möchte, kann dies kurzfristig unter dem unten stehenden Kontakt tun.


Wann: 25.10.2018, 11-16 Uhr
Wo: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin
Kontakt: info@zugangzuland.de

0 Kommentare KOMMENTIEREN
Lies unseren Leitartikel Entdecke auch Brandenburg Im Wandel

Willkommen!

Willkommen auf
BERLIN im Wandel!
Log dich ein oder REGISTRIERE DICH für einen kompletten Zugriff auf die Webseite um Menschen und Projekte deiner Region kennenzulernen!

FACEBOOK

TWITTER

Mit uns

Solikon Forum SÖ Italia Che Cambia

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren OK