REGISTRIEREN

Veranstaltung

Globale Divestment Mobilisierung - Workshop Trumps Rückschritt In Der Klimapolitik

Bildung Klimaschutz
Mai8

Montag 08 Mai 2017

vom 18:00 bis 21:00

Sebastianstr. 21 10179 Berlin
(Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung)
Empfohlen von

David Dicke

Auf dem Klimagipfel von Paris Ende 2015 versprachen die USA und China, ihren Treibhausgasausstoß drastisch zu senken. Dies war ein Hauptgrund für dessen Erfolg. Präsident Obamas Versprechen basierten auf dem Clean Power Plan, seinem Gesetz zur Drosselung der Energieerzeugung aus Kohle, Öl und Gas, und zur Förderung von Sonne und Wind. Doch die neue Trump-Regierung löschte nach ihrem Antritt jeden Klimawandelhinweis von den Webseiten des Weißen Hauses. Ende März 2017 verkündete sie, Obamas Clean Power Plan per Federstrich wieder aus der Welt zu schaffen. Ist damit der Klimaschutz gescheitert?

Noch ist nicht alles verloren: Weltweit nimmt die Energieerzeugung aus Sonne und Wind zu, gehen Kohlekraftwerke vom Netz. Doch reicht das Tempo? Welchen entscheidenden Beitrag kann die Forderung nach Divestment - Abzug von Finanzmitteln aus den Kohle- Öl und Gasindustrien - dabei haben? Abendworkshop (3h) zur Global Divestment Mobilization www.fossilfreeberlinaction.org

WORKSHOPLEITUNG: Christoph Meyer (Dipl. Soz.), Fossil Free Berlin, hat Erfahrung im internationalen Umweltschutz (Tropenwaldschutz/Kampagne für FSC-zertifizierte Gartenmöbel bei ROBIN WOOD), Wissenschaft (Biodiversitätskonvention) und Bauwirtschaft (Passivhausbau). Seit 2009 beschäftigt er sich mit internationaler Klimapolitik. Er hat mit Fossil Free Berlin für den Abzug der Berliner Finanzrücklagen aus Kohle, Öl und Gas gesorgt und ist in der Bildungsarbeit aktiv.

Eintritt frei - Die Veranstaltung wird mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin finanziert. Bitte per Mail anmelden.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren OK