Passwort vergessen?
REGISTRIEREN

Undune, ein Dokumentarfilm über Terra Preta, Fäkalien und den Mars!

von Alexandre Schütze
Themen Abfall Umweltschutz
30 August 2015

Das Geheimnis des fruchtbaren Bodens des Amazonas wurde in Berlin und Brandenburg wiederentdeckt! In einem poetischen Dokumentarfilm erzählt uns Dennis Rätzel die Geschichte dieser Wiederentdeckung und wie die menschlichen Ausscheidungen Wüsten in Wälder verwandeln könnten.

Jeder Mensch, der einmal in einer WG gewohnt hat, weiß, dass die Küche ein Ort der Begegnungen und der skurrilen Gespräche ist. Manchmal mit unerwarteten Folgen. Als Dennis Rätzel, ein Berliner Physiker, 2013 dort anfängt mit dem Vater seines Mitbewohners über Scheiße zu reden, ahnt er nicht dass er sich zwei Jahre lang mit der Materie beschäftigten und damit seine Regisseur-Karriere beginnen wird.

Denn sein Gesprächspartner ist Dr. Haiko Pieplow, ein anerkannter Fachmann des Terra Preta, einer besonders fruchtbaren schwarze Erde, die als Grundzutat unsere eigenen Fäkalien benötigt. Gemischt mit Holzkohle, einem stabilen Speicher für Nährstoffe, Feuchtigkeit und Mikroorganismen, werden sie während eines langen anaeroben Fermentierungsprozesses in luftdichten Gefäßen in einen hervorragenden Humus verwandelt, der von Würmen besonders geschätzt wird. In der Amazonasregion wurde diese Methode jahrhundertelang verwendet, um aus tropischen Wüsten fruchtbare Böden zu schaffen. Das Wissen um diese Herstellung ging allerdings verloren und wurde erst in den letzten Jahren wiederentdeckt.

In „Undune, ein Dokumentarfilm über Terra Preta, Fäkalien und den Mars“ folgt Dennis Rätzel den Spuren der neuen Terra-Pretta-Pioniere. In Interviews mit Professoren, Bauern oder dem Komponist einer "Scheiß-Kantate" wird diese Möglichkeit zur Wiederverwertung unserer Ausscheidungen vorgestellt. Dabei werden die Grenzen unserer jetzigen Abwasserwirtschaft erläutert, in der wertvolle Rohstoffe wie Phosphat oder Stickstoff bei jedem Spülgang verloren gehen.


Fäkalien als Ressource! Wie kann man dieses Tabu-Thema anfassen und auf den Tisch bringen, ohne fachlich-langweilig zu sein oder sich mit schlechtem skatologischen Humor zu kompromittieren? Dies gelingt Dennis Rätzel anhand einer Mischung aus Fiktion und Dokumentarfilm. Durch den Besuch eines Außerirdischen auf unserem Planeten und sein Erstaunen über unsere aus seiner Sicht seltsame Gesellschaft, werden unsere Gewohnheiten in einer unterhaltsamen Art in Frage gestellt. Dieser Film wird vor allem von positiven und poetischen Erzählungen getragen, die auch unaufgeklärte Zuschauer für das Thema begeistern können.


Nach seiner erfolgreichen Premiere im Juli, wird Undune bald auf unterschiedlichen Umweltfestivals vorgestellt und als DVD erhältlich sein. Vorführtermine und weitere Informationen zum Thema findet ihr unter: undune.de

0 Kommentare KOMMENTIEREN
Lies unseren Leitartikel Entdecke auch Brandenburg Im Wandel

Willkommen!

Willkommen auf
BERLIN im Wandel!
Log dich ein oder REGISTRIERE DICH für einen kompletten Zugriff auf die Webseite um Menschen und Projekte deiner Region kennenzulernen!

FACEBOOK

TWITTER

Mit uns

Solikon Forum SÖ Italia Che Cambia

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren OK