Passwort vergessen?
REGISTRIEREN

Solimate bekommt Zuwachs: Die Solicola kommt

von Nina Prehm
Themen Menschenrechte Solidarische Ökonomie Soziales Flüchtlinge
7 Februar 2018

Geflüchteteninitiativen sichtbarer machen und finanziell unterstützen: Das ist das Konzept von Solidrinks. Die Solimate war der erste Streich, nun kommt die Solicola. Seit wir das Team im April 2017 das letzte Mal getroffen haben, ist eine Menge passiert.

Seit 2016 kannst du Mate trinken und dabei Gutes tun – am 1. Februar 2018 hat das Solidrinks-Team nun in Berlin die Solicola vorgestellt. „Da wir oft gefragt wurden, warum wir keine Cola machen, war es klar, dass sie unser nächstes Produkt wird“, sagt Frauke vom Team. „Doch das Prinzip ist gleich geblieben: Mit jedem verkauften Liter gehen 15 Cent an unterschiedliche Initiativen von und mit Geflüchteten.“ Jeder Schluck unterstützt also das Motto „Make Solidarity Great again“ und ist ein Appel an Integration und Solidarität. Angefangen hat das Team rund um Frauke, Patrick und Roberta Mitte 2016 mit der Solimate.

Die Mate ist in mittlerweile in acht Städten und über 100 Orten zu haben. Die ersten 4000 € wurden insgesamt schon an die erstgeförderten Initiativen Bags Mohajer, Women in Exile, KUB und Champions ohne Grenzen überreicht. „Die Initiativen konnten damit schon einige neue Projekte anstoßen“, so Frauke. „Das motiviert uns, mit der Solicola noch mehr Leute zu erreichen“.

Dank Solicola: Mehr Initiativen und neue Solishouts

Neu sind nun auch die Initiativen, die unterstützt werden. Der sogenannte Solishout „Cycling is Freedom“ etwa steht für das Projekt Bikeygees, das geflüchteten Frauen das Fahrradfahren beibringt. Solishouts sind Botschaften auf der Flasche gegen Rassismus und für Solidarität, die auch immer etwas mit den geförderten Projekten zu tun haben. Neben Bikeygees werden drei weitere Initiativen unterstützt: Die Open Music School hilft musikalischen Berlin-Newcomer/innen in der Musik-Szene zu Recht zu kommen. Das Café JUZ in Mannheim ist ein Freiraum-Café für Geflüchtete und Interessierte. Der International Women Space gibt geflüchteten Frauen einen Raum für Austausch und Empowerment.

Mit der Solicola kommen die Initiativen Refugees Emancipation, die selbstorganisierte Internetcafés aufbauen und Computerkurse für Geflüchtete anbieten und In Safe Hands, dass Fußball als interkulturelles und soziales Mittel nutzen will, für jedes Kind eine friedliche, inklusive und bunte Umgebung zu schaffen.

Viel passiert bei Solidrinks

Nicht nur neues Getränk und neue Initiativen, es ist noch viel mehr passiert bei Solidrinks: Die Mate gibt’s als halben Liter, und 387 Menschen haben bei der Crowdfunding-Kampagne im Rahmen des Deutschen Integrationspreises im Sommer 2017 insgesamt 22.500 € gespendet. Weiterhin arbeitet das Team im Tandem-Prinzip, also Geflüchtete, Migrant/innen und Locals teilen sich eine Aufgabe. Die Solicola soll ab März bei allen Händlern zu haben sein, die auch schon Solimate führen.

Titelbild
Autor: solidrinks

0 Kommentare KOMMENTIEREN
Lies unseren Leitartikel Entdecke auch Brandenburg Im Wandel

Willkommen!

Willkommen auf
BERLIN im Wandel!
Log dich ein oder REGISTRIERE DICH für einen kompletten Zugriff auf die Webseite um Menschen und Projekte deiner Region kennenzulernen!

FACEBOOK

TWITTER

Mit uns

Solikon Forum SÖ Italia Che Cambia

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren OK