Passwort vergessen?
REGISTRIEREN

Bildung Bildung Lebensmittel und Ernährung

Fairbindung

"Das Kollektiv FairBindung setzt sich seit 2009 für eine nachhaltige, solidarische und global gerechte Welt ein. Wir verstehen unsere Arbeit als Beitrag zu einer sozial-ökologischen Transformation hin zu einer zukunftsfähigen Wirtschaft und Gesellschaft.

Da es für unsere Struktur keine Rechtsform gibt, sind wir seit 2009 rechtlich ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Nach innen organisieren wir uns basisdemokratisch als Kollektiv. Das bedeutet für uns, dass wir alle Entscheidungen und Verantwortungen gemeinschaftlich tragen.

FairBindung e.V. gestaltet Bildungs- und Mitmachangebote zu den Themen zukunftsfähiges Wirtschaften, Postwachstumsgesellschaft und globales Lernen. Zudem entwickeln und veröffentlichen wir Bildungsmethoden und -materialien, etwa zur kritischen Auseinandersetzung mit Wirtschaftswachstum und zu alternativen Formen des Wirtschaftens. Bei dem Import und Vertrieb von Bio-Kaffee aus Guatemala arbeitet FairBindung nach den Grundsätzen des solidarischen Wirtschaftens. Die eigenen kollektiv-solidarischen Vereinsstrukturen sowie Kooperationen und Aktionen sind ein Lernfeld und Praxisbeispiel für alternative Formen der Zusammenarbeit. Dabei stehen die Bildungsarbeit und die Praxis nachhaltigen Wirtschaftens in engem Zusammenhang und inspirieren sich gegenseitig.

Unsere Hauptentscheidungsinstanz ist unser wöchentliches Plenum, in dem wir alle Belange des Vereins, Kaffeefragen und Bildungsthemen sprechen und beraten. Wir haben diese Struktur gewählt, um eine Alternative zu allgemein geltenden Organisations- und Unternehmensformen zu leben. Die Vorteile davon sehen wir in einem bewussten Umgang und einer Reduktion von Hierarchien innerhalb der Gruppe und bezogen auf Aufgabenbereiche und -verteilung. Auch wenn dieses basisdemokratische Konzept Herausforderungen birgt, sind wir auch nach vielen Jahren weiterhin mehr denn je davon überzeugt.

Wir sind aktuell eine Gruppe von 15 Kollektivmitgliedern, die teilweise eine Teilzeitanstellung bei uns haben oder ehrenamtlich bei uns tätig sind und Honorartätigkeiten abdecken. Die Rolle der einzelnen Menschen ändert sich je nach Kapazitäten und Bedarfen."

hier geht's zum Porträt:
http://berlin.imwandel.net/portraet/biw-12-fairbindung-kaffee-postwachstum/

0 Kommentare KOMMENTIEREN
Projekt bei Thinkfarm Berlin
Moosdorfstraße 7-9 12435 Berlin
Lies unseren Leitartikel Entdecke auch Brandenburg Im Wandel

FACEBOOK

TWITTER

Mit uns

Solikon Forum SÖ Italia Che Cambia

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren OK