REGISTRIEREN Passwort vergessen?

Gesellschaft Soziales Solidarische Ökonomie

Respekt für Griechenland

„Respekt für Griechenland“ entstand im März 2015 in Berlin als ein lockerer Zusammenschluss in Form einer „Initiative“ von Bürgerinnen und Bürgern. Ihnen war gemeinsam, dass sie die rigide Finanzpolitik der deutschen Bundesregierung und der EU gegenüber Griechenland für politisch kurzsichtig und für unsozial hielten. Wir wollen durch Aufklärung und praktisches Handeln nachhaltige Wege aus der Krise in Griechenland aufzeigen.

Neben dem Zusammenschluss als „Initiative: Respekt für Griechenland“ gibt es den Verein „Respekt für Griechenland e.V.“ Dieser wurde am 14. 06. 2016 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Charlottenburg eingetragen (Geschäftsnummer: VR 350 40 B) und am 13. September 2016 vom Finanzamt für Körperschaften I Berlin als gemeinnützig anerkannt (Steuernummer: 27/ 676/ 52054).

Zweck des Vereins ist die Förderung der Bildung, der Völkerverständigung und des bürgerschaftlichen Engagements. Außerdem verfolgt er mildtätige Zwecke. Entsprechend kann er auch humanitäre Hilfe in Griechenland leisten.

Die Initiative „Respekt für Griechenland“ bereitet die Aktivitäten des Vereins „Respekt für Griechenland“ vor und unterstützt deren Durchführung.

Die Treffen der Initiative sind für alle offen – sei es, dass Sie nur mal vorbeischauen wollen, sei es, dass Sie sich punktuell einbringen möchten, sei es, dass Sie beschlossen haben, kontinuierlich mitzuarbeiten. Für den Verein dagegen muss laut Satzung die Mitgliedschaft schriftlich beantragt werden.

Bei „Respekt für Griechenland“ arbeiten in der Initiative (und zum Teil auch im Verein) mit:
Holger Bau, Ulrike Billing, Rotraut Bieg-Brenzel, Carlchristian von Braunmühl, Anne Brulez, Simon Cames, Veit Dieterich, Eugen Eichhorn, Reinhard Feld, Klaus Feldgen, Wassilia Fotiadou, Dionysios Granas, Britta Grell, Klaus Harscher, Jutta Hartmann, Ursula Herdt, Guntolf Herzberg, Ulf Kadritzke, Kathrin Kirschey, Claus Kittsteiner, Ulfert Krahé, Aspasia Krystalla, Sonja Laaser, Leon Lazar, Johann-Wolfgang Landsberg-Becher, Urs Müller-Plantenberg, Herbert Nebel, Karl-Heinz Niedermeyer, Peter Oehler, Rainer Schiller-Dickhut, Anja Schneider, Hilde Schramm, Wolfgang Schwarz, Adrian Staudacher, Ulrich Thöne, Andreas Unger, Julius Verrel, Matthias Voigt, Burkhard Zimmermann. Wir freuen uns über weitere Personen, die mitarbeiten wollen.

Wir treffen uns in der Regel jeden ersten Dienstag im Monat um 17:00 Uhr in den Räumen der Stiftung „Umverteilen“, Merseburgerstr. 3, 10823 Berlin (Nähe U-Bahn-Station Eisenacher Straße).

Titelbild
Autor: Respekt für Griechenland e.V.

0 Kommentare KOMMENTIEREN
Paul-Krause-Straße 7A 14129 Berlin
Lies unseren Leitartikel Entdecke auch Brandenburg Im Wandel

FACEBOOK

TWITTER

Mit uns

Solikon Forum SÖ Italia Che Cambia

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren OK